S’Illot

Anflug Mallorca
Ab in den Urlaub: Anflug auf Mallorca zum Urlaub in S’Illot.

S’Illot ist ein kleiner und hübscher Ort an der Ostküste der Baleareninsel Mallorca. S’Illot liegt unterhalb der Halbinsel Punta de n’Amer geschützt in einer süßen Bucht. Der Ort wird sowohl von Deutschen als auch von Engländern in der warmen Jahreszeit für den Badeurlaub besucht, die S'illot für ihren Spanien Urlaub nutzen.

Geteiltes S’Illot

Vom Flughafen Palma de Mallorca benötigt man etwa eine Stunde mit dem Auto, um S’Illot zu erreichen. Dabei fährt man zunächst über eine inzwischen gut ausgebaute Strasse nach Manacor und von hier aus ins 16 Kilometer weiter östlich gelegene S’Illot. Der südliche Teil von S’Illot gehört auch zur Gemeinde Manacor. Er hat zusammen mit Carla Morlanda knapp 2000 Einwohner. Der nördliche Teil von S’Illot hingegen gehört zur Gemeinde Sant Llorenç des Cardassar und hat weniger als 300 Einwohner. Wie fadt überall auf Mallorca gibt es kleine Hotels und viele Ferienwohnungen in S'illot.

Sandstrände von S’Illot

Schön sind die Sandstrände von S’Illot, wenngleich sie auch klein sind und daher in der Hauptsaison sehr voll. 350 Meter lang und knapp 40 Meter breit ist der Platja Cala Moreija, auf dem man Sanddünen findet. Gleich hinter dem Strand liegt die sehr schöne Strandpromenade „Passeig de la Punta de n’Amer“.

Gute Infrastruktur für den Tourismus

S’Illot ist ein kleiner Ferienort auf Mallorca, die touristische Infrastruktur mit Bars, Restaurants und Geschäften ist bescheiden aber ausreichend. Wer mehr erleben möchte, der kann abends in die Nachbargemeinden Cala Millor oder Sa Coma fahren.

Sehenswürdigkeiten von S’Illot

Wichtigste Sehenswürdigkeit in S’Illot ist die das talaiotische Dorf. Es handelt sich dabei um eine interessante Ausgrabungsstätte, die der Talaiot-Kultur zugeordnet wird. Zu verstehen ist darunter eine prähistorische Lebensweise auf den Balearen aus der Zeit von 1200 bis 200 vor Christus. Auf dem europäischen Festland war diese Periode die Bronzezeit. Damals bauten die Menschen Türme mit dicken Wänden, in deren Mitte eine Kammer lag. Das talaiotische Dorf findet man mitten in der Besiedlung des zu Sant Llorenç des Cardassar gehörenden Teils von S’Illot. Etwa 8000 Quadratmeter groß ist die archäologische Stätte, der ein Besucherzentrum mit Informationen und Exponaten angeschlossen ist. (mehr Infos auf www.go-mallorca.de)

Halbinsel Puna de n’Amer

Wer in S’Illot ist, sollte auch die unter Naturschutz stehende Halbinsel Puna de n’Amer besuchen. Zwei Kilometer ins Mittelmeer erstreckt sich die flache Halbinsel, die an ihrem höchsten Punkt nur 43 Meter über dem Meer. Hier findet man einen Wehrturm aus dem 17. Jahrhundert und kann ansonsten eine schöne Wanderung durch Kiefernwälder und durch eine Heidelandschaft mit hübschen Sträuchern und Gewürzen und Moosen unternehmen. Der Zugang zum Naturschutzgebiet ist frei, Feuer machen streng verboten und auch die Wege sollte man nicht verlassen.

S'illot ist ein schöner Ort, wenn man den Urlaub auf den Balearen buchen möchte.

Foto: Markus Lenk

Objekte in Sant Llorenç Des Cardassar Objekte in Sant Llorenç Des Cardassar

157 Objekte in Sant Llorenç Des Cardassar
Ab 76.67 EUR per Nacht

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Spanien Urlaub

Nicht nur Mallorca mit seinen Ferienorten ist Reiseziel von Deutschen Urlaubern. Informationen zu Spanien als Reiseziel finden sich auf www.spanien-netz.com.

spanien-netz.com